Sport | Stadtgespräch

Thorsten Binder legt Amt aus persönlichen Gründen nieder

Der SC Rot-Weiß Oberhausen wird seinen Vorstand neu aufstellen. Noch vor dem Spiel gegen den TSV Alemannia Aachen hat der bisherige Vorstandsvorsitzende Thorsten Binder die Vereinsgremien darüber informiert, dass er sein Amt aus persönlichen Gründen mit Ende der Samstags-Partie niederlegt.

13.02.2024
Foto: Herbert Bahn

„Die letzten Tage und Wochen haben uns alle viel Kraft und Energie gekostet. Persönlich muss ich feststellen, dass ich mich gesundheitlich sehr angeschlagen fühle und weder die innere Kraft noch die mentale Stärke habe, um mich meiner Aufgabe im Verein zu 100 Prozent – und das ist mein Anspruch – widmen zu können“ so Thorsten Binder zu seinen Beweggründen.

Vorstand und Aufsichtsrat danken Thorsten Binder für sein außerordentliches Engagement und für eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit über 18 Jahre im Vorstand von Rot-Weiß Oberhausen und seit Juni 2023 als dessen Vorsitzender. Dazu der Aufsichtsratsvorsitzende Damian Schröder: „Wir bedauern Thorstens Schritt zutiefst, aber er verdient unser volles Verständnis. Auch wenn wir Kleeblätter gern sagen, nichts ist wichtiger als der Verein, so ist uns allen klar, dass Gesundheit und persönliche Gegebenheiten selbstverständlich wichtiger sind.“

Schröder unterstreicht, dass der Verein uneingeschränkt handlungsfähig und handlungsbereit ist. „Bei einer kurzfristig einberufenen außerordentlichen Aufsichtsratssitzung am Rosenmontag haben sich die beiden Vorstandsmitglieder Hajo Sommers und Klaus-Werner Conrad sofort und dankenswerterweise bereit erklärt, Thorsten Binders Aufgaben im Vorstand interimsweise zu übernehmen.“ Gleichzeitig wurde einstimmig verabredet, den Vorstand schnellstmöglich wieder auf die satzungsgemäße Größe von drei bis fünf Mitgliedern zu bringen. Erste Schritte dazu werden kurzfristig erfolgen. „Auswirkungen auf den Geschäfts- oder Spielbetrieb soll es nicht geben“, versicherte der Aufsichtsratsvorsitzende. Auch die Suche nach einem neuen Cheftrainer und die ersten Vorbereitungen für die nächste Saison laufen planmäßig weiter.

Sport | Stadtgespräch

RWO beurlaubt Jörn Nowak

Vorstand, Aufsichtsrat und sportliche Leitung haben sich am gestrigen Abend dafür entschieden, Jörn Nowak mit sofortiger Wirkung zu beurlauben.

06.02.2024
Foto: RWO

Die Entscheidung wurde nach kontroversen Diskussionen gefällt. Die Unruhe der letzten Tage im Verein auf verschiedene Ebenen, auch im sportlichen Bereich, hat diese Reaktion erfordert. Mike Terranova wird interimsweise die Mannschaft übernehmen.

Wir bedanken uns bei Jörn Nowak für die geleistete Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

 

Text: RWO

 

Sport | Stadtgespräch

Partie in Mönchengladbach erneut abgesagt

Rot-Weiß Oberhausen sollte sein letztes Spiel in diesem Jahr gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach bestreiten, doch bereits zum dritten Mal muss die Partie im Mönchengladbacher Grenzlandstadion abgesagt werden.

14.12.2023

Das für Samstag, 16. Dezember, angesetzte Nachholspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach muss erneut witterungsbedingt ausfallen. Die Stadt Mönchengladbach sperrte den Platz bis einschließlich Sonntag.

Ein neuer Nachholtermin ist noch nicht bekannt.

Cityfest

Tag der Vereine

Am Samstag, den 21.10.2023 präsentieren sich Oberhausener Vereine aus den verschiedensten Bereichen von 12 – 18 Uhr auf dem Altmarkt. Euch erwarten ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und viele spannende und sehenswerte Vereinsstände, die zum informieren und verweilen einladen. Zusätzlich freuen wir uns, den Rot-Weiß Oberhausen mit ihrem Merchandise-Stand und einer Autogrammstunde begrüßen zu dürfen.

Außerdem erwarten wir hohen Besuch von einem Special Guest aus dem Karneval. Seid also gespannt und kommt am Samstag vorbei!

Folgende Vereine sind unter anderem dabei:

  • Rot-Weiß-Oberhausen
  • Budo-Sport-Center Oberhausen e.V.
  • Tierschutzverein Oberhausen e.V.
  • Fun Loving Happy Hoppers Oberhausen Sterkrade SDC e.V.

und viele weitere!

Alle Angaben ohne Gewähr.

18.09.2023

Sport | Stadtgespräch

Moritz Stoppelkamp kehrt zurück nach Oberhausen

Rot-Weiß Oberhausen verpflichtet Moritz Stoppelkamp zur neuen Saison. Der Offensivspieler, der bereits von 2008 bis 2010 das Kleeblatt auf der Brust trug, wird nun wieder im Stadion Niederrhein auflaufen.

11.07.2023

Der in Duisburg geborene Stoppelkamp durchlief die Jugendabteilungen des MSV Duisburg, Fortuna Düsseldorf und Rot-Weiss Essen. 71 Einsätze in der Bundesliga, stehen neben 223 Zweitliga-Spielen, darunter 46 für RWO, fünf Europa League-Partien und 22 Spielen im DFB-Pokal für ihn zu buche. Während dieser Zeit lief Stoppelkamp für Hannover 96, 1860 München, den SC Paderborn, den Karlsruher SC und den MSV Duisburg auf. Im Trikot der Paderborner erzielte der Stürmer aus 82 Metern das weiteste Tor der Bundesliga-Geschichte und das Tor des Monats September.

Mit Moritz konnten wir einen Spieler zurück nach Oberhausen holen, der mit seiner Qualität und seiner Erfahrung die Mannschaft noch einen Schritt weiter nach vorne bringt. Wir sind sehr glücklich, dass Moritz zurück ist, und freuen uns ihn mit an Bord zu haben“, sagt Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder.

Moritz Stoppelkamp über seine Rückkehr: „Ich freue mich, dass es geklappt hat und ich zurück in Oberhausen bin. Ich habe wieder Lust auf Fußball. Einige Gesichter kenne ich noch aus vergangenen Tagen und freue mich jetzt die Jungs kennenzulernen und dann in der Saison gemeinsam anzugreifen.

Stadtgespräch

Emscher-Trallafitti: RWO-Autogrammstunde im Rahmen der Saisoneröffnung

Am Samstag, 24. Juni, steigt die Saisoneröffnung von Rot-Weiß Oberhausen im Rahmen des Emscher-Trallafitti.

Um 11 Uhr beginnt der Tag mit dem großen Familienfest auf dem Stadionvorplatz. Dabei bietet das CVJM allerhand Highlights für Kinder und Jugendliche. Neben einer Hüpfburg für die Kleinen wird es zusätzlich einen Menschenkicker, Fußball-Billard und viele weitere Attraktionen geben.

Das Highlight wird dabei die Autogrammstunde der Kleeblätter sein, die ab 14 Uhr ebenfalls auf dem Vorplatz stattfinden wird. Dort haben alle Rot- Weißen die Chance ihr Trikot oder Autogrammkarten unterschreiben zu lassen. Zusätzlich stehen die Profis natürlich auch für Fotos zur Verfügung.

23.06.2023

Sport | Stadtgespräch

Spendenaktion: Tore schießen für den guten Zweck war ein voller Erfolg

Ein Schuss, ein Tor – ein Sieg für das Friedensdorf Oberhausen. Das war das Ziel der Spendenaktion des Oberhausener Traditionsunternehmens gewa Gebäudedienste. In der Halbzeitpause des letzten Heimspiels der Kleeblätter in der laufenden Saison konnte dieses Ziel verwirklicht werden.

03.05.2023

Das Unternehmen, in dieser Saison der Brustsponsor von RWO, führte in der Halbzeitpause beim Spiel gegen die SG Wattenscheid 09, eine Aktion für den guten Zweck durch. Hier kam es besonders auf die Schusskraft und Zielgenauigkeit von Tobias Hellweg an, der zuvor das Gewinnspiel der gewa gewann und dadurch auf dem heiligen Rasen den Stadion Niederrhein zum Spenden-Engel für das Friedensdorf Oberhausen werden sollte. Er trat vom Elfmeterpunkt gegen den Underdog an und hatte die Möglichkeit mit jedem Treffer Geld zu sammeln. Aber auch für gehaltene Bälle wanderte ein Geldbetrag in den Spendentopf.

Vor den Augen Fußball interessierter Kinder aus dem Friedensdorf, die vor Spielbeginn die RWO-Spieler auf das Spielfeld begleiten und das Spiel ansehen durften, fanden am Ende sechs von zehn Bällen den Weg ins Tor. Die Geschäftsführer der gewa Gebäudedienste, Stefan und Bernd Thielen, ließen es sich nicht nehmen, den durch die verwandelten Elfmeter zustande gekommenen Betrag von 1.600 Euro – ergänzt um eine interne Spendenaktion der gewa Mitarbeitenden – großzügig aufzurunden. Somit überreichten am Ende die beiden Geschäftsführer ein Scheck in Höhe von 5.000 EUR an Claudia Peppmüller vom Friedensdorf Oberhausen.

Sport | Stadtgespräch

RWO gründet Frauenfußball-Abteilung

Rot-Weiß Oberhausen gründet zur Saison 2023/2024 eine Abteilung für Frauen- und Mädchenfußball. Startschuss des Spielbetriebs wird zum 01.07.2023 erfolgen.

21.04.2023

Das ist ein historischer Schritt für unseren RWO und dessen Weiterentwicklung. Seit vielen Jahren gab es immer wieder Gespräche und Pläne. Vor gut einem Jahr hatten wir uns dann fest die Gründung vorgenommen und die Vorbereitungen in Angriff genommen. Heute können wir sagen, dass es ab dem Sommer losgeht. Darauf sind wir alle sehr stolz“, sagte RWO-Vorstandsvorsitzender Hajo Sommers.

Die neue Abteilung wird zur Saison 2023/2024 in den Liga-Spielbetrieb einsteigen. Geplant ist der Aufbau mehrerer Teams. Neben Nachwuchsmannschaften wird ebenso eine 1. Frauen-Mannschaft gegründet. Realisiert werden kann dies durch die neugeschlossene Kooperation mit dem SV Adler Osterfeld, durch die RWO das Spielrecht für die erste Frauen-Mannschaft übernimmt. Das Präsidium des Fußballverbandes Niederrhein hat dieser Übernahme bereits zugestimmt.

Stadtgespräch

RWO Underdog als Überraschungsgast beim Spendenlauf der Jacobischule

Die Jacobischule in Oberhausen zeigte am vergangenen Donnerstag auf beeindruckende Weise, wie schnell und unkompliziert Hilfsaktionen auf die Beine gestellt werden können.

07.03.2023

Erschüttert von der Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien, veranstaltete Schulleiter Michael Borrmann zusammen mit seinem Team einen Spendenlauf, an dem die ganze Schule teilnahm. Als Überraschung für die knapp 250 Schülerinnen und Schüler schaute der Underdog vorbei und feuerte kräftig mit an. Zum Abschluss gab es ein großes Erinnerungsfoto und jede Menge Selfies.

Dank der rot-weißen Ader konnte der Underdog auch noch eine ganz besondere Einladung aussprechen. Im April können alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern die Kleeblätter und den Underdog im Stadion Niederrhein, beim letzten Heimspiel gegen die SG Wattenscheid, anfeuern.

Stadtgespräch

RWO sammelt Spenden für Opfer der Erdbeben in der Türkei

Am 6. Februar erschütterten schwere Erdbeben die Türkei und stürzten die Regionen in schwere Krisen. Das Erdbeben war das Schwerste seit 1939 und forderte mehr als 35.000 Todesopfer. Die Infrastruktur in elf Städten wurde dabei so zerstört, sodass noch mehr Menschen um ihr Überleben kämpfen müssen.

17.02.2023

Im Rahmen des 23. Spieltags wird es deshalb im Stadion Niederrhein eine Schweigeminute für die 13 Millionen Betroffenen der Erdbeben geben. Zusätzlich ruft RWO zu einer Spendenaktion auf, um die Opfer zu unterstützen.

Spenden sind auf unser Konto (Stadtsparkasse Oberhausen, DE20 3655 0000 0053 2372 77), oder per Paypal: shop@rwo-online.de, Stichwort: Erdbeben-Hilfe) möglich.

Zusätzlich werden am Freitag, 17. Februar, beim Spiel gegen den SV Rödinghausen Spendenboxen im Stadion aufgestellt, deren Erlöse den Opfern in der Türkei zugutekommen.

Alle gesammelten Spenden werden dann gebündelt an die türkische Spendenorganisation Ahbap überwiesen. Die Ahbap-Vereinigung wurde am 31. Juli 2017 gegründet. Vorsitzender und Gründer ist der türkische Sänger Haluk Levent, der die steigende Anerkennung seines Social-Media-Accounts nutzte, um Hilfsbedürftige in der Türkei mit Menschen und Organisationen zusammenzubringen, die ihnen helfen können. Das Geld der nicht- staatlichen Organisation wird dabei dafür verwendet, die nötigsten Sachen für die Menschen zu beschaffen, um das Überleben zu sichern. Auf der Homepage https://ahbap.org/ gibt es weitere Informationen.

Rot-Weiß Oberhausen bittet um die Teilnahme an der Spendenaktion, um die Betroffenen in der Türkei zu unterstützen und sie ein Stück weit wieder in ihr altes Leben zu begleiten.