Stadtgespräch

Nächste Monatsversammlung des Heimatvereins widmet sich der „InnovationCity Schmachtendorf“

Auch in Schmachtendorf unterstützt die Innovation City Management GmbH (ICM) die Stadt Oberhausen bei der Erstellung eines integrierten energetischen Quartierskonzeptes. In dem von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) geförderten Konzept werden verschiedene Bausteine enthalten sein, die für eine erfolgreiche Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im gesamten Stadtteil notwendig sind. Für den Verein für Verkehr und Heimatkunde Oberhausen-Schmachtendorf e.V. eine freudige Nachricht. So wird die nächste Monatsversammlung, am 8. Januar 2024 um 20 Uhr im Clubhaus der SpVgg. Sterkrade-Nord, Lütticher Straße 70, 46147 Oberhausen, ganz im Zeichen des klimagerechten Stadtteilentwicklungsprojekts stehen. Referent des Abends ist Florian Krause, Projektleiter Schmachtendorf der Innovation City Management GmbH.

03.01.2024

Bereits im Vorfeld hat der Verein von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, der Innovation City Management GmbH zentrale Themen zu benennen, die innerhalb und außerhalb des Projektrahmens eine nachhaltige Aufwertung Schmachtendorfs bringen würden. Die vier Wünsche fußen dabei auf den Ergebnissen der Aktion „Mein Wunsch für Schmachtendorf“ im September 2022, wo die Schmachtendorferinnen und Schmachtendorfer anlässlich des Brunnenfests ihre Wünsche in eine Sammelbox werfen konnten. Viele dieser Wünsche wurden bereits durch die Stadt Oberhausen aufgegriffen. Nun folgt die Betrachtung der Wünsche unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit.

 

Vorsitzender Tobias Szczepanski freut sich auf die Zwischenergebnisse und rechnet mit großem Interesse innerhalb der Schmachtendorfer Bevölkerung: „Die InnovationCity-Erfolge beim klimagerechten Umbau Bottrops sprechen für sich. Es wäre ein großer Zukunftspluspunkt für unseren Ortsteil, wenn wir das auch in Schmachtendorf hinbekommen.“

Stadtgespräch

Passant:innen-Befragung

Befragung zur Attraktivität der Oberhausener Innenstadt

Oberhausen.  Für eine Untersuchung im Rahmen des Projektes „Creative City“ des BBSR-Förderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“, im speziellen für das Teilprojekt Besucher: innen-Journey findet im Auftrag des Dezernats 1 – Finanzen und Kultur der Stadt Oberhausen eine Pasant:innen Befragung statt.

29.11.2023

Dazu wird das Institut für Handelsforschung Köln (IFH KÖLN GmbH) im Zeitraum vom 30. November bis zum 16. Dezember 2023 an insgesamt fünf Standorten in Oberhausen die Passanten zu ihren Einkaufsgewohnheiten und zur Attraktivität der Innenstadt befragen. Die Befragung findet in den Nahversorgungszentren der Stadtteile Oberhausen-Mitte (Marktstraße), Schmachtendorf (Marktplatz, Dudelerstraße), Osterfeld-Mitte (Marktplatz) und Sterkrade-Mitte (Bahnhofstraße) statt.

 

Die erhobenen Daten sollen die Grundlage für die Weiterentwicklung des öffentlichen Raums und des kreativen Angebots im Innenstadtraum von Oberhausen bilden. Ziel ist es zu identifizieren, was die Besucher:innen interessiert, wie sie die Innenstadt nutzen und wie sie Möglichkeiten zur Attraktivitätssteigerung bewerten.

Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer, Apostolos Tsalastras betont: „Für uns stellt die Umfrage ein wertvolles Basiswissen für strategische Entscheidungen zur Verfügung, denn die Innenstadt braucht weiterhin gute Impulse.“

Die Durchführung wird durch geschultes Interviewpersonal von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH im Auftrag der IFH Köln GmbH gewährleistet. Die erhobenen Daten werden anonymisiert ausgewertet.

Zu den nachfolgenden Zeiten können Passant:innen an der Befragung teilnehmen:

 

KW48: Donnerstag, 30.11 | Freitag, 01.12 | Samstag, 02.12 (zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Einzelhandels)

KW49: Donnerstag, 07.12 | Freitag, 08.12 | Samstag, 09.12 (zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Einzelhandels)

KW50: Donnerstag, 14.12 | Freitag, 15.12 | Samstag, 16.12(zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Einzelhandels)

Erste Ergebnisse der Befragung werden Anfang 2024 erwartet.